Mein Account
ab 40€ versandkostenfrei
Suchen

Welche Informationen liefert das Etikett?

Geposted von Minos Kitchen am

Auf einem korrekten Etikett für den deutschen Markt ziert die Vorderseite die Handelsbezeichnung (in deutscher Sprache) der höchsten Kategorie Natives Olivenöl extra mit der Bezeichnung Erste Güteklasse – direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen und die Herkunft des Olivenöls. Im Supermarktregal finden sich aber auch Produkte wie Natives Olivenöl - direkt aus Oliven, ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen (zweithöchste Kategorie) und Olivenöl – bestehend aus raffiniertem Olivenöl und nativem Olivenöl: - enthält ausschließlich raffiniertes Olivenöl und direkt aus Oliven gewonnenes Öl. Olivenöle müssen auf ihrem Etikett Hinweise zur optimalen Lagerung, also kühl und dunkel, geben (siehe Verordnung (EU) Nr. 29/2012 mit Vermarktungsvorschriften für Olivenöl). Wie bei allen Lebensmitteln führt auch das Olivenöletikett verpflichtend die Adresse des Herstellers/Inverkehrbringers, ein Mindesthaltbarkeitsdatum, die Füllmenge, die Nährwertkennzeichnung nach Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 (Lebensmittelinformationsverordnung - LMIV) und eine Losnummer auf.

 

Weitere Details können fakultativ nach Verordnung (EU) Nr. 29/2012 auf dem Etikett erscheinen. Dazu gehören die Begriffe Erste Kaltpressung und Kaltextraktion, wenn bestimmte Schritte der Olivenölproduktion höchstens 27°C erreichen. Außerdem können Aussagen zu leichten, mittleren oder intensiven Ausprägung der positiven sensorischen Attribute - Fruchtigkeit, Bitterkeit, Schärfe - gemacht werden. In diesem Zusammenhang darf auch darauf hingewiesen werden, ob das Öl als reif oder grün-fruchtig, mild oder ausgewogen bewertet wird. Alle Geruch und Geschmack betreffenden Auslobungen müssen von einer akkreditierten Prüfergruppe bestätigt werden. Häufig findet sich eine Angabe zum Säuregehalt des Olivenöls. Allein ist dies nicht zulässig. Zusätzlich sind der Gehalt an Peroxiden, Wachsen und der Extinktionskoeffizient (K232 und K268 bzw. K270) anzugeben. Zu guter Letzt kann über die Ernteperiode informiert werden, wenn das Öl zu 100 % aus derselben Ernte stammt. Mit dieser hilfreichen Mitteilung weiß der Verbraucher wie frisch dieses Olivenöl ist.

← Älterer Post Neuerer Post →